Klarenbergstraße 53, 73525 Schwäbisch Gmünd
1.35 Der Kreislauf der Edelmetalle: Gewinnung – Aufarbeitung – Recycling
In Planung

1.35 Der Kreislauf der Edelmetalle: Gewinnung - Aufarbeitung - Recycling

Für die edelmetallverarbeitende Industrie (Galvanik, Elektronik, Schmuck, Uhren, Accessoires) stellen Edelmetalle einen wichtigen Kostenfaktor dar. Daraus ergibt sich eine Reihe von Fragen, die im Seminar diskutiert werden sollen.

Edelmetalle sind ein kostbares Gut. Die weltweiten Vorräte sind begrenzt und einige Fördermethoden umstritten. Nicht nur aus diesen Gründen ist das Recycling edelmetallhaltiger Rückstände wichtig.

  • Vorstellung von Aufarbeitungsmethoden für die unterschiedlichen Materialarten nach technischen und  kaufmännischen Gesichtspunkten, Informationen zum  Transport von edelmetallhaltigen Abfällen
  • Konfliktfreie Edelmetalle aus der Sekundärgewinnung
  • Besichtigung einer Scheideanstalt
  • Welche Anforderungen und Qualitätsmerkmale werden an edelmetallhaltige Präparate gestellt

Lernziel

Sicherheit bei der optimalen Zusammenstellung von Scheidgutpositionen inklusive Verpackung und Versand
Edelmetallhandel
Edelmetallhaltige Präparate, wie sie in der Galvanik eingesetzt werden (Goldsalze, Palladiumlösungen, Rhodium-Konzentrat: Qualität, Herstellung und Verarbeitung)
Aufbau und Verständnis von Scheidgutabrechnungen
Kaufmännische Abwicklung (Auszahlung, Gewichtskonto, Edelmetallkurse)

Zielgruppe

Einkäufer, Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Edelmetalle, Kalkulation, Materialbeschaffung, Qualitätssicherung, Controlling

Download & Links

Bemerkungen

Teilnahme wird durch Zertifikat bescheinigt.

Jetzt online anmelden!

Melden Sie sich noch heute an und sichern Sie sich einen unsere begrenzten Plätze.

Zur Anmeldung

Termin

in Planung

Dauer

1 Tag

Veranstaltungsorte

Pforzheim
(genauer Tagungsort wird noch online bekannt gegeben)

Kosten

folgen

Fragen & weitere Informationen

Ulrike Häfner hilft Ihnen gerne weiter.
Z.O.G Schwäbisch Gmünd e.V.
Postfach 20 47,
73510 Schwäbisch Gmünd
Tel. +49 (0) 7171 / 607 ­ 314
info@zog.de